StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Ikki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ikki



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 01.05.10

BeitragThema: Ikki   Sa Mai 01, 2010 11:20 pm

..::Der Name::..

Ikki

Name eines japanischen Flughafens


..::Rasse::..

Coydog

Eine Mischung aus Kojote und Hund. Sieht ähnlich aus wie
ein Wolf, ist aber meist etwas kleiner, Coydogs sind aber oft größer als
normale Kojoten.


..::Die Fähigkeiten::..

Feuerblut und Naseweis

Ikkis Fähigkeiten wirken vielleicht auf dem ersten Blick
langweilig und auch schon oft gehabt. Doch, mal im ernst, wie viele Hunde
besitzen solche Gaben? Dem Coydog mangelt es nicht an Intelligenz. Nein, im
Gegenteil. Er ist ziemlich intelligent, denkt über alles gründlich nach, sieht
sich die Situation aus unterschiedlichen Sichtwaisen an und plant seine
Angriffe schon vorher. Im denken ist er sehr ruhig und ausgeglichen. Was
wiederum gar nicht zu seiner wirklichen Gabe, der Macht es Feuers, passt. Noch
ist er unerfahren, doch schon bald wird er die Flammen bändigen können wie der
Wind die Windmühle.


..::Grund fürs Dasein::..

Erwachte Glut

Das Feuer, das in Ikki schon lange schlummert, ist dafür
verantwortlich gewesen, dass dieser nicht zu Stein wurde. Als der Zauber sich
aktivieren wollte. So aktivierte sich auch das Feuer und konnte so Ikki
schützen. Wie will man denn auch schon Feuer in Stein Verwandeln? Das wäre ja,
als würde man die Elemente verwechseln.


..::Das Alter::..

2 Jahre

Normal für einen jungen Hund



Das Aussehen

..::Größe::..

56 cm

Nicht grade der Größte…

..::Gewicht::..

25 kg


…dafür aber auch nicht schwer.


..::Augenfarbe::..


Türkis/Grün

Seine Augen scheinen gar nicht zu ihm zu passen. Eine
Feuerseele, freundliche Ausstrahlung und dann sind seine Augen grün? Man könnte
meinen, seine Augen würden für tiefe Abgründe stehen… aber ist Grün nicht die
Farbe der Hoffnung?


Fellfarbe:

Braunrötlich und Creme

Sein Hauptfell ist in einem rötlichen, hellen Braun
gekleidet und strahlt so schon sein feurig-freundliches Erscheinungsbild ab. Um
seinen Augen, an seiner Schnauze, die Zehen und die Schwanzspitze sind
Cremefarbend.


..::Statur::..

Klein aber kräftig

Wie schon erwähnt ist Ikki kein besonders großer Canidae.
Viele sind erheblich größer als er und protzen nur so mit Muskeln. Doch Ikki
ist sicher nicht schwach. Man unterschätzt ihn nur wegen seiner Größe schnell. Nein,
eigentlich ist er sogar sehr kräftig und kann es mit gleichgroßen Gegnern
Problemlos aufnehmen. Und wenn jemand mal größer und Kräftiger ist, dann setzt
er sein gutes, altes Hirn ein.


..::Ausstrahlung::..

Heller Funken

Ikki hat die Ausstrahlung eines hellen Funkens. Zwar
klein, doch versucht er den ganzen Raum zu bescheinend und zu wärmen. Auf die
einen mag er freundlich, offen und feurig wirken, auf die anderen wirkt er wie
ein Zwerg. Es liegt im Auge des betrachters.


..::Besonderes::..


Ohrring, Halsband und rosa Näschen

Ikki trägt um den Hals ein lockeres. weiches Halsband mit
einem gold-glitzernen Anhänger. Das Zeichen seines Herrens. Auf der rechten
Seite seines linken Ohres befindet sich ein Ohrring. Dies ist allerdings gewiss
keine Tierquälerei. Es ist der Ohrring seines Vaters, den er da trägt. (fragt
nicht wie der Kojote das damals hinbekommen hatte, den Ring am Ohr seines
Sohnes zu befestigen) Was sein Äußeres noch kleiner und sogar mädchenhafter
erscheinen lässt als es schon ist, ist seine rosa Nase. Das Merkmal seiner
Mutter. Sonst sind noch die typischen Koyotenmerkmale bei ihm zu finden.


Der Charakter

..::Sein Wesen::..

Ikki ist eben, wie man sich einen typischen Hund vorstellt. Fröhlich
heitert er seine Freunde auf, tobt durch die Wiesen und Wälder und steht ihnen
treu zu Seite. Arbeit macht ihm Spaß, so lange er nicht dazu gezwungen wird. Er
hat eine gerechte Seele. Niemals würde er wirklich absichtlich anderem Unrecht
tun. Er führt zwar gerne ein einfaches und bequemes Leben, man sieht ihn auch oft in
der Sonne faulenzen, doch ist er keines Wegs ein Nichtsnutz. Er ist sogar sehr
hilfsbereit. Nach ein zwei mal Murren ist auch seine Faulheit besiegt. Er
besitzt großen Mut und stellt sich auch den fürchterlichsten Kreaturen entgegen,
wie z.B. der fetten Kakerlake im Keller. Zwar ist er erstaunlich treu, selbst
Verrat schreckt ihn nicht ab, doch hat er ein großes Verlangen nach Freiheit. Er
lässt sich nicht gerne zwingen. Allerdings hat er den Widerstand eines
Marienkäfers. Seine heldenhaften Charaktereigenschaften zwingen ihn oftmals in
die Rolle des wehrlosen „Opfers“: Wobei Opfer eigentlich auch wieder
übertrieben ist. Es ist eher eine Opferrolle unter Freunden. Keine wirklich ernste.
Auch Ikki hat seine Ecken und Kanten. Da wären auch seine Ängste. Z.B. hat er
große Angst, wenn er alleine ist. Er hat allgemein davor Angst, allein gelassen
zu werden. Dadurch, dass sein Herrchen nun aus Stein ist, hat sich diese Angst
verstärkt. Auch vor Wasser fürchtet er sich sehr, da er nicht wirklich
schwimmen kann bzw. nicht gut. Außerdem schalten sich dann seine Fähigkeiten
ab, um sich selbst zu schützen. Im allgemeinen ist Ikki ein sehr heiterer und kecker
Geselle, der zwar auch oft seine Höflichkeit vor Leuten vergisst, aber sonst
eigentlich immer gern gesehen ist.

..::Seine Geschichte::..

- folgt -

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ikki
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
canine legends :: Als nächstes folgten .. :: die Charaktere :: Rüden-
Gehe zu: